rw - 06.01.2018

Erste Januarwoche 2018: Umbau der Umkleiden - es geht weiter

Das Jahr ist noch keine Woche alt und schon gab es wieder mehrere Arbeitstermine auf unserer Baustelle. Mittlerweile sind auch die "schwierigen" Wände mit Gipsplatten verkleidet. Schwierig heißt einfach nur, dass wir die Platten nicht einfach anschrauben konnten, sondern sie kleben mussten. Das waren z.B die Stellen, an denen wir Fliesen abgeschlagen haben und wir wieder eine glatte Oberfläche brauchten. Optisch macht das inzwischen schon einiges her. Es sieht nicht mehr nach Abbruch, sondern nach Neubau aus. Unterstützt wird dieser Eindruck auch dadurch, dass auch die ganz groben Unebenheiten im Boden mittlerweile ausgeglichen sind.

Wir haben jetzt die Duschbereiche soweit vorbereitet, dass die Sperrschichten aufgebracht werden können. Es fehlen noch einige kleine Schleifarbeiten an den Wänden und das Gefälle zu den Wasserabläufen muss noch eingearbeitet werden.
Heute wurde auch ernsthaft mit der Entlüftungsanlage begonnen. Die ersten Wanddurchbrüche für die Lüftungsrohre wurden erstellt. Noch zwei Durchbrüche und wir sind damit fertig. Einer davon ist nicht so ganz einfach, weil er durch die Außenwand geht und reichlich hoch an der Außenfassade heraus kommt. Da wird dann die feuchte Luft rausgeblasen.
Und am Ofen ging es weiter: Das Wandfutter ist eingeputzt. Es fehlen noch einige Kleinigkeiten (sind bestellt) und der Ofen wird an Ort und Stelle gebracht und angeschlossen. Endlich.


Galerie: 8 Bilder

Das Wandfutter für den Ofenanschluss ist jetzt verputzt.

Foto: rw