rw - 06.05.2018

Anfang Mai: Noch einmal die Lahn

Der Start in die Saison läuft dieses Jahr richtig gut: Beim Training am Dienstag gibt es viele neue Gesichter. So viele Kinder und Jugendliche hatten wir schon lange nicht mehr bei uns vor dem Bootshaus auf dem Wasser. Deshalb haben wir kurzfristig ein Paddelwochenende für unseren neuen Paddelanfänger geplant. Um die Logistik und das Ganze drum und dran möglichst einfach zu gestalten, wollten wir wieder zu den Wißmarern: kurze Anfahrt, tolles Gelände und die Lahn ist auf diesem Stück für Anfänger prima geeignet.

Leider konnte sich keiner von unseren Neulingen überwinden mit uns dort im Zelt zu übernachten. So wurden es dann bei Traumwetter zwei Tagestouren. Am Samstag waren drei Kinder dabei - alle im Einer. Und wenn dann doch die Arme zu lang wurden konnte einfach in den Begleitzweier umgestiegen werden. Ein Vater der Kinder war nämlich dabei und hat den Dampfer die Lahn runtergeschoben. Kein Problem für ihn als ehemaliger Rennsportler.
Auch am Sonntag ging es wieder auf die Lahn. Diesmal war das Stück ab Odenhausen bis zum PC Wißmar dran, tags zuvor waren wir auf dem Stück von Roth nach Odenhausen unterwegs. Vater und Sohn saßen im Doppeltopo, da mussten wir uns ranhalten, um überhaupt mitzukommen. So waren wir schon am Mittag am Ziel - auch weil wir am Buderus-Wehr keinen Aufenthalt hatten. Dort wurde nicht nur eine neue Turbine eingebaut, sondern auch ein Fischborstenpass eingerichtet. Den kann man problemlos herunterrutschen.
An der Slalomstrecke bei Wißmar haben wir dann noch eine Weile Kehrwasser fahren und Traversieren geübt und uns dann auf den Heimweg gemacht.


Galerie: 16 Bilder

Lahn

Foto: rw